Aktuelles

Filmprojekt »Wieder auf die Beine« über Resilienz für Jugendliche

In dem Filmprojekt soll mit Jugendlichen eine Interviewreihe über ihre Resilienz und auch ihre Vulnerabilität produziert werden. Nach dem Motto »Think positive« soll es in der Filmprojektarbeit bei den Teilnehmenden und in den Filmen darum gehen, wo junge Menschen Positives in ihrem Leben sehen und wie sie Krisen bewältigen. Filme machen, Filme zeigen und sie mit anderen jungen Menschen zu diskutieren bedeutet für Jugendliche sich selbstwirksam, reflexiv, positiv nach vorne gerichtet und kommunikativ zu erleben, und ihre emotionale und soziale Handlungskompetenz zu stärken. Dies zeigt und unterstützt ihre Resilienz. Die Filmreihe soll anschließend öffentlich im Kino präsentiert und als Stream/ Download/ DVD für die Bildungs- und Präventionsarbeit genutzt werden. Alle Teilnehmer*innen benötigen das Einverständnis der Erziehungsberechtigten zur Teilnahme und Veröffentlichung.

Konkret geht es darum, dass ein Kamerateam von zwei erfahrenen Medienpädagog*innen in mehreren Wuppertaler Schulen interessierte Schüler*innen (Jgst. 9- 12) in Kleingruppen zu ihrer Resilienz interviewt. Inhaltlich soll es in den Interviews um die folgenden Aspekte gehen: Was und wie haben die Jugendlichen etwas Negatives bzw. eine Krise erlebt? Wie haben die Jugendlichen die Herausforderung überwunden und geschafft, dass es wieder gut wurde? Woran sind sie gewachsen? Was hat den Jugendlichen dabei geholfen? Wie können die Jugendlichen positiv sein bzw. werden, wenn vieles negativ ist? Was stärkt die Jugendlichen, was schwächt sie? Was ist schön im Leben der Jugendlichen?

Ziele des Filmprojektes und des produzierten Films für die Projektbeteiligten und die Zuschauer*innen ist die Stärkung der Resilienz und der Voraussetzungen für Resilienz von jungen Menschen. Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms »Aufholen nach Corona«.

Das Medienprojekt Wuppertal sucht Schüler*innen als Teilnehmende und Schulen aus Wuppertal als Kooperationspartner für das neue Filmprojekt »Wieder auf die Beine« über Resilienz für Jugendliche.

Interesse geweckt? Dann melde dich bei:

Medienprojekt Wuppertal
Andreas von Hören, Tanja Hagedorn, Lukas Georgiou
E-Mail: info@medienprojekt-wuppertal.de
Fon: 0202-28 319 879


Filme zum Thema

Videomagazin Border Lines

Videomagazin mit Kurzfilmen zu diversen Themen u. Genres (z.Zt. 142 Ausgaben) → mehr Infos

Reim Dein Leben


Eine Filmreihe über die Wirkung von Rap-Musik auf Jugendliche → mehr Infos

Videoaktion No Clip

»Die Rache-Rolle«, »Die Hart-Rolle«, »Die Verboten-Rolle«, »Die Arm-Rolle«, »Die Gott-Rolle«, »Die schwach-Rolle«, »Die kaputt-Rolle«, »Die Böses Ende-Rolle« … → mehr Infos

Tal der Toten 2

Neun Horrorfilme aus Wuppertal → mehr Infos

Tal der Toten

Neun Zombiefilme aus Wuppertal → mehr Infos

Wuppertal kackt ab

Videos gegen bzw. über den Niedergang Wuppertals. → mehr Infos




Auf unserer Webseite nutzen wir einen Google Font zur Darstellung und setzen Cookies ein, u. a. um den Bestellvorgang zu vereinfachen und die Zugriffe auf die Website zu zählen (Google Analytics). Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.