Aktuelles

Kurzfilm »Unsere Realität« gewinnt den Bundes-Schülerfilmpreis 2021 beim 16. up-and-coming International Film Festival in Hannover

Der Kurzfilm »Unsere Realität«, der von einer Gruppe von Schülerinnen des Wuppertaler Ganztagsgymnasium Johannes Rau mit Unterstützung des Medienprojektes Wuppertal produziert wurde, ist am vergangenen Sonntag beim 16. up-and-coming International Film Festival Hannover mit dem Bundes-Schülerfilmpreis ausgezeichnet worden. In diesem Jahr waren 67 Nachwuchsfilmproduktionen nominiert. Das Preisgeld wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestiftet. In dem Film erzählen fünf junge Frauen über ihre Alltagsrealität schwarz zu sein. Es werden rassistische Geschehnisse kommentiert, die so jeden Tag in Deutschland passieren. Der Film wurde für die Filmreihe des Medienprojektes »Black Lives Matter« produziert.

Der Film »Unsere Realität« ist nun frei anzuschauen auf dem Youtube-Kanal des Medienprojektes Wuppertal:
www.youtube.com/watch?v=MnWo3FVz-sE

Die Jury begründet die Auszeichnung:

»Die Filmemacherinnen haben den Mut und die Courage bewiesen, sich dem Thema Rassismus auf einer persönlichen Ebene vor der Kamera zu widmen. In kurzen, eindrücklichen Szenen zeigen sie die schmerzvolle Erfahrung von Alltagsrassismus und Mikroaggressionen und wie man dem entgegentreten kann und sollte.«

Der Geschäftsführer vom Medienprojekt Wuppertal Andreas von Hören sagt zu dieser besonderen Auszeichnung für einen besonderen Film:

»Natürlich haben wir auch in Wuppertaler Schulen Rassismus wie leider überall. Die Einsicht in das Problem ist der Anfang der Veränderung. In diesem Filmprojekt beschreiben Schülerinnen den Rassismus, den sie schmerzvoll erlebten und verändern damit ihre Situation. Der Film gibt ihnen eine selbstbewusste Stimme gegen Rassismus. Filme können die Welt verändern.«

Schulleiter Rainer F. Kokenbrink vom Ganztagsgymnasium Johannes Rau sagt zu der Auszeichnung:

»Wir sind stolz und glücklich über den Preis für den Beitrag »Unsere Realität« unserer Schülerinnen. Antirassismusarbeit leisten wir als UNESCO-Projektschule und Schule ohne Rassismus in vielen Formaten und Strukturen, wir begreifen Sie als Querschnittsaufgabe von Bildung. Wir hoffen sehr, dass dieser Film Gespräche in Gang setzen hilft, mit denen die rassistischen Stereotype und Prägungen abgebaut werden können. Das wird eine zentrale Aufgabe unseres Zusammenlebens sein.«

Ein Film von: Stefanie Kinanga, Samah Mustafa, Prisca Kinanga, Nerschiha Baskaran, Mariama Keita, Abineya Sureshkumar. Betreuende Lehrerin: Luiza Budner, Filmische und medienpädagogische Unterstützung: Julian Pawelzik.
Produktion: Medienprojekt Wuppertal

Auszeichnungen »Unsere Realität«:

  • Bundes-Schülerfilmpreis. 16. up-and-coming Int. Film Festival Hannover 2021
  • Deutschen Jugendfilmpreis 2021. Team-Award
  • REC-Filmfestival Berlin 2021. Doku-Clip
Filmreihe »Back Lives Matter« für die Bildungsarbeit gegen Rassismus


Filme zum Thema

Videomagazin Border Lines

Videomagazin mit Kurzfilmen zu diversen Themen u. Genres (z.Zt. 142 Ausgaben) → mehr Infos

Reim Dein Leben


Eine Filmreihe über die Wirkung von Rap-Musik auf Jugendliche → mehr Infos

Videoaktion No Clip

»Die Rache-Rolle«, »Die Hart-Rolle«, »Die Verboten-Rolle«, »Die Arm-Rolle«, »Die Gott-Rolle«, »Die schwach-Rolle«, »Die kaputt-Rolle«, »Die Böses Ende-Rolle« … → mehr Infos

Tal der Toten 2

Neun Horrorfilme aus Wuppertal → mehr Infos

Tal der Toten

Neun Zombiefilme aus Wuppertal → mehr Infos

Wuppertal kackt ab

Videos gegen bzw. über den Niedergang Wuppertals. → mehr Infos




Auf unserer Webseite nutzen wir einen Google Font zur Darstellung und setzen Cookies ein, u. a. um den Bestellvorgang zu vereinfachen und die Zugriffe auf die Website zu zählen (Google Analytics). Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.