Shop

Abgeschreckt hat es mich nicht

Eine Dokumentation über Sex und HIV im Leben junger Schwuler

Kaufpreis 32,– €, Ausleihe 12,– €, Preis V & Ö 60,– €
45 Min., freigegeben ab 12 Jahren.
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten

Viele, insbesondere junge Schwule, haben heute, nach den relativ erfolgreichen Aufklärungs kampagnen der 80er und 90er Jahren, wieder ungeschützten Sex. Das Risiko, dass sie sich und andere mit HIV infizieren könnten, wird oft nicht ausreichend wahrgenommen. Sie meiden das Thema unter anderem deshalb, weil sich viele Schwule durch die Projektion der Krankheit Aids auf Homosexuelle diskriminiert fühlen.

Für den Film bearbeitete eine Gruppe junger Schwuler das Thema Sexualität insbesondere in Hinsicht auf HIV und Aids.

Der Film portraitiert zwei HIV-Positive:

Tobias ist 21 Jahre alt und weiß nicht, wann und bei wem er sich infiziert hat. Er bewegte sich ausgiebig in der Schwulenszene, hat aber mittlerweile ein gespaltenes Verhältnis dazu: Trotz des Reizes, den sie auf ihn ausübt(e), sieht er weite Teile dieser Szene als sehr oberflächlich. Mit der Erfah rung der Infizierung hat sich sein Lebensgefühl grundlegend geändert, durch die unmittelbare Nähe zum Tod ist ihm die Bedeutung seins eigenen Lebens deutlich geworden.

Kay ist seit sieben Jahren HIV-positiv und lebt in einer festen Beziehung. Er kann seinen Beruf als Schau spieler nicht mehr ausüben, tritt aber noch bei Veranstaltungen der BZgA auf und ist in der HIV- Auf klärungsarbeit aktiv. In einem ausführlichen Interview beschreibt er und sein Partner folgende Bereiche ihres Lebens: Wie ist das Leben in der Beziehung? Welche Rolle spielt die Krankheit im alltäglichen Leben und Lieben? Welche Perspektiven haben sie?

In weiteren Interviews mit unterschiedlichen jungen Schwulen geht es um deren unterschiedlichen Umgang mit Liebe, Sexualität und safer Sex.

Der Film zeigt sehr persönlich verschiedene Sicht- und Erlebnisweisen von jungen Schwulen zu ihrer Sexualität und zum Thema HIV/ Aids.



JIMBO NRW das Jugendinfomobil aus Bochum informiert und berät in ganz NRW zum Thema Lesbisch-Sein und Schwul-Sein.

Planen Sie mit uns Ihre Jugendkulturveranstaltung in Ihrer Einrichtung mit folgenden Filmen des Wuppertaler Medienprojektes: Queergefilmt 1 u. 2, Abgeschreckt hat es mich nicht, Mama ist lesbisch.

Kontakt: www.jimbonrw.de

Kaufpreis 32,– €, Ausleihe 12,– €, Preis V & Ö 60,– €
45 Min., freigegeben ab 12 Jahren.
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten


Filme zum Thema

Heiß 1

Filme über Liebe und Sexualität → mehr Infos

Alles Mädchen, alles Junge

Ein Film über Mädchen und Jungen → mehr Infos

Alles Junge

Eine Filmreihe über Jungen → mehr Infos

Alles Mädchen

Eine Filmreihe über Mädchen → mehr Infos

Fremdes Ufer

Ein Film über lesbische Frauen mit Migrationshintergrund → mehr Infos

Ich muss Dir was sagen

Ein Film über Coming-out und Homophobie → mehr Infos

Behinderte Liebe 3

Filme von und über junge Behinderte zum Thema Liebe und Sexualität. → mehr Infos

Behinderte Liebe 2

Filme von und über junge Behinderte zum Thema Liebe und Sexualität. → mehr Infos

Behinderte Liebe 1

Filme von und über junge Behinderte zum Thema Liebe und Sexualität. → mehr Infos

Geiler Scheiß

Ein Film über Jugendliche und Pornografie → mehr Infos

Jung und schwanger

Dokumentationen über junge Schwangere, junge Mütter und Väter → mehr Infos

Lust und Frust 3

8 Filme von Jugendlichen mit Migrationshintergrund über ihre Sexualität. → mehr Infos

Lust und Frust 2

14 Mädchen- und Jungenfilme über ihre Sexualität → mehr Infos

Lust und Frust 1

10 Mädchen- und Jungenfilme über ihre Sexualität → mehr Infos

Oben ohne

Filmdokumentation über einen Transsexuellen → mehr Infos

Sexualisierte Gewalt Nr. 2

Filme von betroffenen Mädchen → mehr Infos

Das Siegel

Thema: Sexualität/Beziehungen von jugendl. Migrantinnen → mehr Infos

Mama ist lesbisch!

Doku über lesbische Frauen und Paare, die Kinder erziehen → mehr Infos

Abgeschreckt hat es mich nicht

Eine Dokumentation über Sex und HIV im Leben junger Schwuler → mehr Infos