Shop

Auf Winter folgt Frühling

Ein Film über das Abschiednehmen beim Tod des Partners

2019, 60 Min. (plus Bonus: 60 Min.), freigegeben ab 0 Jahren.
DVD Kauf 32,- EUR | Ausleihe 12,- EUR | Preis V & Ö 80,- EUR
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten

Dieser Film ist auch als Stream bzw. Download erhältlich:
Stream 9,- EUR | Download 25,- EUR
→ Infos zum Stream und Download über Vimeo

Stream oder Download

Bitte wählen Sie:

Stream bei Vimeo


»Aus Freude war Trauer geworden, aus Zweisamkeit Einsamkeit und mein Leben hatte keinen Sinn mehr. Fast zwei Jahrzehnte später weiß ich jetzt, was das Leben in Wirklichkeit ist: hell und dunkel, Tag und Nacht, Freude und Leid. Das eine geht nicht ohne das andere«, sagt Gustav im Film.

Der Film erzählt vom Abschiednehmen und von der Trauerbewältigung beim Tod des Lebenspartners. Die Partner waren für die Protagonist*innen des Films der Mittelpunkt ihres Lebens. Der Zeitpunkt der Trennung durch den Tod und des Beginns des anschließenden Lebens alleine war unbestimmt und die Gedanken hieran wurden angstbesetzt in weite Ferne gedrängt. Der Film thematisiert, was mit den überlebenden Menschen bei der Konfrontation mit dem Verlust geschieht, wenn ihnen der Boden unter den Füßen weggerissen wurde. »Du fühlst dich verlassen, weil du das Liebste und Kostbarste verloren hast. Immer hoffst du, dass sie plötzlich vor dir steht – ähnlich wie bei eurer ersten Begegnung, dich anlächelt und zu dir mit weicher, freundlicher Stimme spricht.« Einige blieben in Trauer, Einsamkeit und mit seelischen Schmerzen zurück; dachten, ihr Leben habe keinen Sinn mehr, und fragten sich, wie es weitergehen sollte. Das Annehmen des Alleinseins, der unerfüllten Sexualität und des fehlenden Partners war für sie ein langer und schwieriger Lernprozess.

Durch die Begegnung mit dem Tod werfen die Betroffenen im Film einen Blick in die Vergangenheit. Danach stellt sich ihnen die neue Aufgabe, wie sie es schaffen, nach vorne auf das Leben im Hier und Jetzt zu schauen, wenn die Welt still steht. Wie kann auf den Winter der Frühling folgen und ein neues Kapitel im Leben beginnen?

Der Film versucht den Umgang mit Verlust und Trauer positiver zu gestalten, indem unterschiedliche Perspektiven aufgezeigt werden, die den Weg der Trauer in der neuen Lebenssituation erleichtern können.

Bonusfilme:

Praktische Liebe

14 Jahre nach dem Tod ihres Ehemannes begegnet Regina einem neuen Mann, bei dem sich ihr Verständnis von Liebe verändert. Sie hat Schmetterlinge im Bauch, wird mit Gefühlen konfrontiert, die sie vorher nicht kannte. Früher war Liebe für sie Versorgung und Umsorgung – heute ist es weniger praktisch, sondern vielmehr romantisch.

Drum leb ich jetzt

Das Alkoholproblem ihres Ehemannes war für Anita eine schwere Belastung. Trotz der Krankheit schaffte sie es nicht, sich von ihrem Mann zu trennen. So brachte sein plötzlicher Tod ihr neben ihrer Trauer auch die langersehnte Freiheit. Jetzt steht sie selbst mit ihren Wünschen und Träumen im Mittelpunkt ihres Lebens.

Du liegst noch neben mir

Im Interview spricht Roland über ein noch nicht lange zurückliegendes Ereignis: Seine Frau Dagmar verstarb nur wenige Monate zuvor an Krebs. Die Trauer ist noch längst nicht überwunden, doch Roland versucht der Zukunft positiv entgegenzutreten.

Kein Anschluss unter dieser Nummer

Gabriele und ihr Mann Jens führten Jahre lang eine Fernbeziehung. Als endlich ein gemeinsames Leben am selben Ort beginnen sollte, wurde bei Jens Krebs diagnostiziert. Trotz vieler schwieriger Momente in der Beziehung stellt Gabriele fest, dass das Leben mit Jens im Rückblick vor allem schön war.

2019, 60 Min. (plus Bonus: 60 Min.), freigegeben ab 0 Jahren.
DVD Kauf 32,- EUR | Ausleihe 12,- EUR | Preis V & Ö 80,- EUR
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten

Dieser Film ist auch als Stream bzw. Download erhältlich:
Stream 9,- EUR | Download 25,- EUR
→ Infos zum Stream und Download über Vimeo

Stream oder Download

Bitte wählen Sie:

Stream bei Vimeo



Filme zum Thema

Auf Winter folgt Frühling

Ein Film über das Abschiednehmen beim Tod des Partners → mehr Infos

Maria beschließt zu sterben

Ein Film über das Abschiednehmen beim Freitod → mehr Infos

Endlich so leben, wie ich will

Ein Film zum Thema Diversität im Alter → mehr Infos

Wachkoma

Zwei Dokumentarfilme über Menschen im Wachkoma und ihre Angehörigen → mehr Infos

Gemeinsam allein sein

Ein ungewöhnliches Beziehungs- und Wohnmodell fürs Alter → mehr Infos

Sternenkinder

Ein Film über die Trauerverarbeitung von Eltern, deren Babys im Mutterleib starben → mehr Infos

Rede mit mir

Ein Film über die Trauerverarbeitung von verwaisten Eltern und trauernden Geschwistern → mehr Infos

Was uns zusammenhält

Eine Filmreihe über Krebs als Familienkrankheit → mehr Infos

Gut begleitet

Eine Dokumentation über die ambulante Hospiz- und Trauerarbeit des ambulanten Hospizdienstes Lebenszeiten → mehr Infos

Kriegszustand in meinem Körper

Eine Dokumentation über Frauen mit Krebserkrankungen → mehr Infos

Albrechts langer Abschied

Eine Langzeitdokumentation über das Leben und Sterben von Albrecht Lambertz → mehr Infos

Die Welt steht still

Ein Film über junge Menschen mit Krebs → mehr Infos

Notausgang

Eine Dokumentation über Sterbehilfe → mehr Infos

Uns bleibt die Liebe

Ein Film über das Leben mit Demenz in russischstämmigen Familien → mehr Infos

Sterbefasten - Freiheit zum Tod

Eine Dokumentation über den freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit von Marion M. → mehr Infos

Berührungsängste

Junge Menschen begegnen sterbenden Menschen → mehr Infos

Gib niemals auf

Eine Dokumentation über krebserkrankte junge Menschen → mehr Infos

Trauern in der Fremde

Wie MigrantInnen in Deutschland mit Tod und Trauer umgehen → mehr Infos

Todtraurig

Ein Film über suizidgefährdete junge Menschen → mehr Infos

Ebbe und Flut

Ein Film über vier Jugendliche, deren Vater oder Mutter gestorben sind → mehr Infos

Kalp unutmaz. Das Herz vergisst nicht

Ein Film über das Leben mit Demenz in türkischstämmigen Familien → mehr Infos

Nichts ist mehr, wie es war

Wie Hinterbliebene mit dem Suizid ihrer Angehörigen umgehen → mehr Infos

Wie schön, dass Du geboren bist!

Ein Film über Kinderhospizarbeit → mehr Infos

Viele Abschiede

Vom Leben mit Demenz → mehr Infos

Schön war die Zeit

Ein Film über das Leben und Sterben im Altenheim → mehr Infos

Hat Asche Angst im Dunkeln ...?

Ein Film von Gabriele Bänsch. → mehr Infos

Menschlich Sterben

3 Dokus über ein stationäres Hospiz, ambulante Hospizarbeit und eine Pallativstation → mehr Infos

Maryam

Dokumentation über die letzten Monate einer krebskranken palästinensischen Frau → mehr Infos




Auf unserer Webseite nutzen wir einen Google Font zur Darstellung und setzen Cookies ein, u. a. um den Bestellvorgang zu vereinfachen und die Zugriffe auf die Website zu zählen (Google Analytics). Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.