Shop

For Future

Eine Filmreihe über Umweltschutz und Nachhaltigkeit

2019, 196 Min., Freigegeben ab 0 Jahren.
DVD Kauf 32,- EUR | Ausleihe 12,- EUR | Preis V & Ö 80,- EUR
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten

Dieser Film ist auch als Stream bzw. Download erhältlich:
Stream 9,- EUR | Download 25,- EUR
→ Infos zum Stream und Download über Vimeo

Stream oder Download

Bitte wählen Sie:

Stream bei Vimeo


Die von jungen Menschen produzierten umweltpolitischen Kurzfilme behandeln die Schwerpunkte Umweltzerstörung, Klimapolitik, alternative Energieformen, nachhaltiges Handeln und Konsumieren sowie Klimafluchtursachen. Weitere Filme bieten Diskussionsanstöße zu aktuellen Streik- und Protestformen wie der Bewegung Fridays for Future, Extinction Rebellion oder zivilem Ungehorsam von Ende Gelände in Braunkohlerevieren. Die jungen Umweltschützer*innen wollen mit den Filmen immer mehr Menschen dafür mobilisieren, verantwortungsvoller mit den Ressourcen unserer Erde umzugehen, denn sie wissen: »Es gibt keinen Planeten B« und »die Zeit läuft«. Ehrlich reflektieren junge Menschen in den Filmen ihr starkes Umweltbewusstsein, das manches Mal (noch) vom eigenen nachhaltigen Handeln abweicht.

Aufgrund ihres differenziert-parteilichen jungen Blickwinkels eignen sich die Filme besonders gut für jugendgemäße Wissensvermittlung in der Umweltbildung. Wichtig hierbei sind die Relevanz und der persönliche Bezug der Themen im Leben von jungen Menschen. Die Filme sollen an Beispielen zeigen, wie die Umwelt zerstört und wie sie positiv genutzt wird und welche Möglichkeiten der Einflussnahme für Jugendliche besteht. Ziel ist es, junge Menschen in die Lage zu versetzen, verantwortliche Entscheidungen für die Zukunft treffen und abschätzen zu können, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Regionen der Erde auswirkt. Zudem zeigen die jüngsten Protestwellen, dass sich Jugendliche wieder stärker in gesellschaftliche Gestaltungsprozesse einbringen möchten. Entsprechend ist es von großer Bedeutung, junge Leute hierzu angemessen zu befähigen.

Thema Protest

Alle fürs Klima

270.000 Menschen forderten beim Globalen Klimastreik von »Fridays for Future« und vielen anderen Gruppierungen am 20.09.2019 in Berlin durch vielfältige Demonstrationen und Aktionen einen Wandel in der Klimapolitik unter dem Motto »Alle fürs Klima«. Der Film dokumentiert dies und lässt protestierende Menschen verschiedener Generationen zu Wort kommen: Warum sind sie hier auf der Demo, was kann der Einzelne tun und was muss die Politik tun. Die von jungen Menschen aus Wuppertal produzierte Doku will den Protestierenden – nun viral – eine weitere, kraftvolle Stimme geben. Diese fordern: »What do we want?«- »Climate justice«. »When do we want it« – »Now«.

Tell the truth

Extinction Rebellion und Animal Rebellion protestieren in London im Oktober 2019. Klima- und Tierrechtsaktivist*innen versammelten sich, um über verschiedene Protestarten auf das Artensterben und die Klimakrise aufmerksam zu machen. Dabei erzählen die Aktivist*innen von ihren Forderungen, ihren Wünschen, ihrem Frust und von der Dringlichkeit, zu handeln. Unter dem Motto »There Is Strength In Grief.« (z.dt.: In der Trauer liegt die Stärke) fand mit über 20.000 Demonstranten ein Beerdigungs-Marsch statt, um den ausgestorbenen Tierarten und der im sterben liegenden Natur zu gedenken. Diese Kollage aus den verschiedenen Protestaktionen zeigt, wie Klima- und Tierrechtsaktivist*innen auf die derzeitigen Herausforderungen unserer Gesellschaft aufmerksam machen.

RWE ist böse, ab in die Fritteuse!

Fridays for Future will die Umweltzerstörung stoppen, die durch den Braunkohle-Abbau entsteht. Dafür protestieren sie und andere Aktivist*innen auf der Aktionärsversammlung des Energiekonzerns RWE in Essen, der weiter an der Kohleverstromung festhält, und bei der Aktion Rote Linie, die die Reste des Hambacher Forsts und umliegende Dörfer schützen will.

How to be Aktivisti

Das Klimacamp Rheinland fand am 15.-27. August 2019 bei Erkelenz in unmittelbarer Nähe zum Tagebau Garzweiler statt. Dort trafen sich ca. 800 Aktivist*innen und Umweltgruppierungen, um sich in AGs, Workshops, Aktionen und im Campleben auszutauschen und zu vernetzen. Der Film porträtiert junge Menschen in ihrem Bemühen um eine gerechtere Welt.

Massenaussterben? Nein, Danke!

Jugendliche dokumentieren den Protest einer neu gegründeten Ortsgruppe von Extinction Rebellion. »XR« ist überparteilich und nutzt Aktionen zivilen Ungehorsams wie Straßenblockaden – aber auch angemeldete Protestaktionen – um Gesellschaft und Politik aufzurütteln und einschneidende Maßnahmen in Anbetracht der ökologischen Krise einzufordern.

Limit 1,5 Grad – Demo in Aachen am 21.06.2019

Zehntausende Umweltschützer*innen aus ganz Europa – darunter viele Tausende Streikende aus der Fridays for Future Bewegung – demonstrieren am 21. Juni 2019 in Aachen.

Fridays For Future Aktionstag in Wuppertal

Reportage über den Fridays for Future-Aktionstag mit Klima-Workshops am 24. Mai 2019 in Wuppertal.

Klima-Zeugnis für NRW Politiker*innen

Im Regierungsviertel der Landeshauptstadt Düsseldorf ist es vor den Parlamentstüren laut geworden, als demonstrierende Schüler*innen und Studierende unter dem Motto Fridays For Future zur Zeugnisvergabe riefen. Am 8. Februar, dem Tag der Halbjahres-Zeugnisausgabe, drehten sie den Spieß um und stellten den Politiker*innen ihre Zwischenbilanz für die aktuelle Klimapolitik vor. Sie fordern u.a. mehr zu tun für die Reduzierung der Erderwärmung und einen schnelleren Kohleausstieg – vor 2038. Die Fridays For Future Bewegung setzt sich ein für erneuerbare Energien.

Fridays for Future – Der Beginn einer Protestwelle

Dokumentation über die Proteste der Umweltschutz-Bewegung »Fridays for Future« in Wuppertal und Umgebung im Frühjahr 2019.

Thema Energie

Radikal kommt von Radieschen

Aktivist*innen besetzen den Tagebau Garzweiler, um den Betrieb zu stoppen und auf die Dringlichkeit eines Kohlestopps aufmerksam zu machen.

Thema Ernährung / Tiere

Eine Frage der Humanität

Menschen verschiedenen Alters stellen kritische Fragen, auf die es nur eine Antwort geben sollte: Nein.

Guten Appetit

Stopmotion-Trickfilm über Umweltverschmutzung durch Plastik.

10 Tage Vegan Challenge

Wie kommt man ohne tierische Produkte aus? Aris, Madeleine und Tim dokumentieren ihren Selbstversuch.

Nach Mamas Rezept

Ein Date zweier junger Männer scheitert. Liebe geht eben durch den Magen. Szenischer Kurzfilm zum Thema Veganismus.

Thema Konsum / Kleidung

Wer bezahlt den wahren Preis?

Der Textil-Discounter Primark eröffnet seine neue Filiale am Döppersberg in Wuppertal und stößt damit eine scharfe Auseinandersetzung mit dem Wert von Kleidung und fairen Produktionsbedingungen an.

Trimalchio in Plastic World

Barbies größter Traum scheint durch die neuen Möglichkeiten der plasti(k)schen Chirurgie zum Greifen nah. Zwischen glitzernden Kleidern und dekadenten Feiern begegnet Barbie den Auswüchsen eines amerikanischen Traumes, dessen Abgründe zugleich das Ende der Party einläuten.

Thema Müll

Mir doch egal

Nina ist die Umwelt komplett egal. Bis auf einmal an einem gewöhnlichen Schultag mysteriöse Dinge geschehen… Ein Umwelt-Thriller.

Welche Farben kennst du?

Schüler*innen der Internationalen Klasse der Pina-Bausch-Gesamtschule initiieren eine Müllsammelaktion, um den Müll in ihrer Schule richtig zu trennen.

Thema Naturschutz

Hambi bleibt

Dokumentation über die Proteste im Hambacher Forst »Hambi bleibt« rufen die Menschen, die am 22. und 23. Sept. 2018 im und vor dem Hambacher Forst für dessen Erhalt protestieren. Sie kämpfen für den Wald, gegen die Rodung durch RWE für den Braunkohletagebau, für ein Leben im Einklang mit der Natur, gegen die lebensfeindliche und Geldgelenkte Industrie. Ein Team von jungen Filmemachern dokumentiert an diesem Wochenende die Proteste der Waldbesetzer in ihren Baumhäusern, die Trauer um den Tod eines Journalisten, der von einem Baumhaus abstürzte, den Barrikadenbau und Widerstand gegen die Polizei, den Waldspaziergang, bei dem 8.000 Bürger*innen am Sonntag im Wald den Kampf unterstützen. Waldbesetzer und Demonstranten beschreiben ihre Motivationen und Ziele. Ein parteiischer Film, der Mut machen will, sich für den Wald, für ein selbstbestimmtes Leben einzusetzen.

Wie ihr in den Wald hineinruft

Ein Film über die Waldbesetzung im Osterholz Wegen der geplanten Rodung des Osterholz-Waldes in Wuppertal wurde dieser von Aktivist*innen am 15.08.2019 besetzt, um die Abholzung zugunsten der Erweiterung eines Steinbruchs für eine Abraumhalde des angrenzenden Kalkwerkes der Firma Oetelshofen zu verhindern. Durch den Bau von Baumhäusern, Barrikaden und einem Lager versuchen die Besetzer*innen von »Jeder Baum zählt« den Lebensraum zu schützen. Die Bürgerinitiative »Osterholz bleibt« kämpft dabei auf politischer Ebene. Der Film lässt die Vertreter*innen der Waldbesetzer*innen, der BI und den Firmenbesitzer den Interessenkonflikt aus den verschiedenen Perspektiven erklären.

Der Klimawandler

Ein Junge verbringt den Sonntagnachmittag auf der Couch und wird online mit den Auswirkungen des Klimawandels konfrontiert. Eine Satire.

Thema Klimaflucht / Migration

Save Our Souls

Ein Film über Fluchtursachen, Seenotrettung und die moralische Bankrotterklärung Europas.

Baum schafft Raum

Integrationsprojekt, in dem syrische und deutsche Jugendliche Hand in Hand arbeiten, um gemeinsam ein Baumhaus zu errichten. Im Zuge des Projekts lernen sich die Jugendlichen kennen, wachsen an ihrer Aufgabe und der Gemeinschaft.

2019, 196 Min., Freigegeben ab 0 Jahren.
DVD Kauf 32,- EUR | Ausleihe 12,- EUR | Preis V & Ö 80,- EUR
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten

Dieser Film ist auch als Stream bzw. Download erhältlich:
Stream 9,- EUR | Download 25,- EUR
→ Infos zum Stream und Download über Vimeo

Stream oder Download

Bitte wählen Sie:

Stream bei Vimeo



Filme zum Thema

For Future

Eine Filmreihe über Umweltschutz und Nachhaltigkeit → mehr Infos

Einmischen!

Politische Filme von Jugendlichen → mehr Infos

Schulter an Schulter

Filme zum Thema Solidarität → mehr Infos

Alltagsrassismus

Eine Filmreihe über Alltagsrassismus bei Jugendlichen → mehr Infos

Rechtsruck

Eine Filmreihe über die Auswirkungen von Rechtspopulismus → mehr Infos

Typisch Jude

Dokumentation über aktuellen Antisemitismus → mehr Infos

Antiziganismus

Eine Filmreihe über Sinti und Roma und Antiziganismus → mehr Infos

Muslimfeindlichkeit

Eine Filmreihe über antimuslimischen Rassismus → mehr Infos

Was steckt hinter Pro NRW

Ein Film über Rechtspopulismus → mehr Infos

Hallo ihr Trottel

Ein Film über die Proteste gegen den Naziaufmarsch in Wuppertal → mehr Infos

Jugendliche und Rechtsextremismus

Beiträge zu unterschiedlichen Ausprägungen von Rechtsextremismus → mehr Infos

Heimat ist, wo ...

Eine Filmreihe zum Thema Heimat und Nationalgefühl → mehr Infos

Hin und weg 3

Eine Filmreihe über Flucht und Folgen → mehr Infos

Elpida – Hoffnung

Familien auf der Flucht → mehr Infos

Kindgerecht

Dokumentarfilm über die Rechte von Kindern und Jugendlichen → mehr Infos

Hin und weg 2

Eine Filmreihe über Flucht und Folgen → mehr Infos

Hin und weg 1

Eine Filmreihe über Flucht und Folgen → mehr Infos

Dagegen

Ein Dokumentarfilm über Protestkulturen von jungen Menschen → mehr Infos

Radikale im Tale

Dokumentation über die Ereignisse eines Tages, an dem PEGIDA und Salafisten in einer Stadt nebeneinander demonstrierten → mehr Infos

Keine Wahl ?

Dokumentation über das Wahlverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. → mehr Infos

Die Welt zu Gast bei Freunden

Impressionen vom G8-Gipfel in Heiligendamm 2007 → mehr Infos

Slowmotion

Dokumentation gegen den Castortransport nach Gorleben → mehr Infos

Trainstopping

Dokumentation gegen den Castortransport in Ahaus → mehr Infos

Hallo Krieg

Dokuserie zum Irakkrieg mit deutschen, irak. u. amerik. Jugendlichen → mehr Infos




Auf unserer Webseite nutzen wir einen Google Font zur Darstellung und setzen Cookies ein, u. a. um den Bestellvorgang zu vereinfachen und die Zugriffe auf die Website zu zählen (Google Analytics). Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.